Imker-Anfängerschulung 2018

WP_20170623_19_21_36_Pro

Der Imkerverein Delmenhorst und Umgebung führt von Januar bis Juni 2018 eine Anfängerschulung für Imker durch. Die Imker-Anfängerschulung 2018 wendet sich sowohl an Interessentinnen und Interessenten, die Imker werden möchten als auch an alle diejenigen, die sich für von Honigbienen und Hautflügler, ihren Lebenszyklus  und den Schutz und den Erhalt ihrer Lebensräume interessieren.

Tag der offenen Tür im Imkerverein

Einblicke in die Imkerei, die Lebenswelt der Honigbiene und die Arbeit des Vereins

Riehe. Der Imkerverein Delmenhorst und Umgebung e.V. lädt am Sonntag, 06. August von 11.00 bis 18.00 Uhr zu einem Schnuppertag auf sein Vereinsgelände in Riehe ein. Was machen Imker, wie sieht es im Bienenvolk aus, wo ist die Königin, wie kommt der Honig ins Glas, wie kann ich die Bienen unterstützen und wie werde ich Imker? Einige Fragen, die die Mitglieder des Imkervereins Delmenhorst um den Vorsitzenden Jürgen Stöver an diesem Tag beantworten wollen. „Bienen gibt es seit Millionen von Jahren, die sind für unsere Ökosysteme und die Erträge unserer Landwirtschaft extrem wichtig. Wir wollen allen Interessierten die spannende Welt der Imkerei an diesem Tag näher bringen. Imkern ist ein Hobby für die ganze Familie und deswegen richtet sich unser Angebot an alle Altersgruppen“, so Stöver.

Die biologische Bedeutung und die rechtlichen Grundlagen von Wegrainen und Gewässertreifen

Ein Tagespunkt des Imkertreff im November wird ein Vortrag von Herrn Manfred Ratke, BUND Rotenburg, über: Die Bedeutung von naturnahen Wegrainen und Gewässerstreifen, Rechtsfragen zur Nutzung von Wegrainen und Gewässerstreifen, Ermittlung der Wegbreiten von öffentlichen Wegen.

Gäste sind herzlich willkommen

POLIZEIEINSATZ | Flotte Bienen kapern Fahrrad

Ein Polizist wagte sich an den Schwarm heran, knipste dieses Foto. Quelle: Polizei

Hannover – Bei diesen fliegenden „Besetzern“ ging die Polizei lieber auf Abstand.

Ein Bienenschwarm ließ sich vor der Ernst-August-Galerie in Hannover ausgerechnet auf einem Rad nieder, schwirrte aufgeregt umher.

Polizisten sperrten den Bereich weiträumig ab, eine zur Hilfe gerufene Imkerin nahm die Bienen „fest“, siedelte sie um.

Gestochen wurde niemand. (Quelle: BILD)

Deutscher Imkerbund beteiligt sich an neuer bundesweiter Bienen- Informationskampagne

BMEL

Wachtberg, 23.04.2015:
Die Verschlechterung der Lebens- und Nahrungsbedingungen für Honig- und Wildbienen sind seit Jahren bekannt. Sowohl die Politik als auch Vertreter aus den verschiedensten Wirtschafts-, Umwelt- und anderen Lebensbereichen wurden für diese Problematik sensibilisiert.

Mehr Blumen für Bienen!

2015-04-24-biene.jpg;jsessionid=60FB02F62E7C322117BB9F01246AA2A4.s3t2

Bienen benötigen unsere Hilfe, um das ganze Jahr über genügend und vielfältige Nahrung zu finden. Die Initiative „Bienen füttern“ hat die Nutztiere wieder im Bewusstsein der Menschen verankert. Im Garten oder auf dem Balkon kann jeder mit dem Anpflanzen von pollen- und nektarreichen Pflanzen einen Beitrag leisten.

Pestizide wirken auf Bienen wie Nikotin auf Menschen

biene-540x304

Neonicotinoide sollen Schädlinge von Pflanzen fernhalten, gelten allerdings auch als giftig für Bienen. Fatal: Die Insekten scheinen die Mittel besonders zu mögen.

Für Imker gilt: Augen auf beim Bienenkauf

m gesamten Landkreis Oldenburg werden im Rahmen eines Monitoring-Systems regelmäßig Stichproben aus den Futterwaben der Bienenvölker genommen. So wurden Sporen der Amerikanischen Faulbrut in der Gemeinde Prinzhöfte gefunden.

Prinzhöfte/Landkreis – Von Sophie Filipiak. Ein halbes Jahr könne es schon dauern, bis der Sperrbezirk um die Gemeinde Prinzhöfte aufgehoben werden kann, teilte Dr. Gero Leiner vom Veterinäramt des Landkreises Oldenburg mit. Wie berichtet, ist der Grund der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut in zwei Bienenvölkern.

Wie gut ist günstiger Honig?

ndr

Wie gut ist günstiger Honig? | NDR.de – Fernsehen –

Markt – 19.01.2015 20:15 Uhr
Autor/in: Saskia Engels

Honig aus dem Supermarkt und vom Discounter ist oft billiger als Honig vom deutschen Imkerbund. Doch bei der Qualität gibt es deutliche Unterschiede.

Quelle: Wie gut ist günstiger Honig? | NDR.de – Fernsehen – Markt.

EU-Wissenschaftler: Pestizide als Ursache für Bienensterben bestätigt

Eine Biene sammelt Blütenpollen auf einem Winterling am 01.03.2014 in einem Garten in Sieversdorf (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa (zu lbn vom 15.04.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Es ist lange bekannt, dass bestimmte Pestizide schädlich für den Bestand von Honigbienen sein können. Dennoch tun sich Politiker schwer damit, die Chemikalien zur Schädlingsbekämpfung gänzlich zu verbieten. Nun melden sich Wissenschaftler in der Europäischen Union zu Wort. Sie bestätigen, dass der Einsatz bestimmter Gifte für das Bienensterben verantwortlich ist.